Termine Reutlingen
Dotschy Reinhardt Ensemble / 18:30 Uhr / 31.01.2020
Dotschy Reinhardt Ensemble
18:30 Uhr / 31.01.2020 / Konzert

  

Beschreibung

Die aus Ravensburg stammende und in Berlin wohnende Sängerin und Buchautorin Dotschy Reinhardt ist der jüngste musikalische Spross aus der Familie des genialen Jazz-Gitarristen Django Reinhardt. Mit der Vorstellung der Musik ihrer beiden beim deutsch-spanischen Label Galileo Music erschienenen Alben <Sprinkled Eyes> und <Suni> – letzteres in Paris zusammen mit der Band des französischen Gitarristen David Reinhardt, Enkelsohn von Django Reinhardt, eingespielt – präsentierte sie mit ihrem international besetzten hochkarätigen Ensemble einen ganz eigenen, kühnen und doch so wunderbar intimen Entwurf davon, was es heißen kann, im 21. Jahrhundert Sinteza, eine Künstlerin des Sinti-Volkes zu sein. Da sie sich mit ihrer langen musikalischen Familientradition besondert verbunden fühlt, hat sie sich zum Ziel gesetzt, den großen Namen Django Reinhardts mit eigenen musikalischen Ideen in die Zukunft zu tragen.



Ihre Kompositionen verbinden den lebhaften Gypsy-Swing im Stil des Hotclub de France mit lateinamerikanischen und modernen Klängen, insbesondere der Singer-Songwriter Bewegung, mit den Evergreens von Frank Sinatra, dem Vokabular eines Joe Zawinul, eines Alan Holdsworth, mit brasilianischen Tönen von Carlos Jobim, Sergio Mendes und Elis Regina.
Doch nicht nur auf musikalischer Ebene öffnet ihre Musik neue Pfade. Mit dem Entschluss, auch in der Sprache der Sinti, dem Romanes, zu singen, hat sich die junge Sängerin ein wichtiges Anliegen erfüllt.



Als Bestandteil der Veranstaltung wird die Künstlerin aus ihren Büchern lesen und damit auch die Geschichte der Sinti und Roma bis in die Gegenwart hinein beleuchten - zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz und angesichts der immer noch herrschenden Normalität von rassistischem Denken in unserer Gesellschaft ein sehr aktueller, aber selten öffentlich verhandelter Teil deutscher und europäischer Geschichte.




Anfang September 2008 erschien bei Scherz/Fischer Verlage Dotschy Reinhardts Autobiographie "Gypsy - Die Geschichte einer großen Sinti-Familie" und im April 2014 im Berliner Metrolit Verlag ihr Buch „Everybody's Gypsy - Popkultur zwischen Ausgrenzung und Respekt“.



Dotschy Reinhardt hat bereits in zahlreichen Radio- und Fernsehsendungen sowie Konzert- und Lesungsveranstaltungen ihre beiden Bücher sowie ihre Musik vorgestellt, u. a. bei ARTE-TV/ Metropolis, Deutsche Welle-TV/Kultur.21, ZDF/Frauenmagazin Mona Lisa, ZDF/Heute-Journal, ZDF-Morgenmagazin, ARD-Nachtjournal, N3-TV/Kulturjournal, Deutschlandradio Kultur/Feuilleton – Im Gespräch und bei TV Talk-Shows (u. a. WDR/Kölner Treff; WDR/Dellings Woche). Auch große Zeitungen und Zeitschriften wie Süddeutsche Zeitung, Berliner Tagesspiegel, Freundin und Gong haben umfangreiche Porträts über sie herausgebracht.



Sie ist Vorsitzende des Landesrats der Roma und Sinti Berlin-Brandenburg e.V.



Das Dotschy Reinhardt Ensemble trat bereits auf zahlreichen großen europäischen Festivalbühnen auf, u. a. in der Münchener Philharmonie (Hot Jazz Night), in Düsseldorf (Jazz Rally/Eröffnungskonzert), Tilburg (International Gypsy Festival), Luxemburg (Weltmusikfestival), auf Schloss Elmau (World Music Festival), in Ingolstadt (Jazztage), Augsburg (Reinhardt Memorial), Passau (Europäische Festspielwochen) und in der Oper in Halle (Women In Jazz).
2012 erschien – ebenfalls bei Galileo Music – Dotschy Reinhardts Album <Baani Sindhu> (Sanskrit für den Fluss Indus, an dessen Quelle sich das ursprüngliche Siedlungsgebiet der Sinti und Roma befand). Mit diesem einzigartigen Projekt erweiterte sie ihre musikalische Perspektive um eine spannende Facette, die Reise der Sinti und Roma von Indien nach Europa.


Preis: 19,55 Euro€ - 21,00 Euro€

URL: www.franzk.net/events/view/id/...