Termine Reutlingen
Keine Macht für niemand / 20:00 Uhr / 26.11.2021
Keine Macht für niemand
20:00 Uhr / 26.11.2021 / Aufführung, Musik

  

Beschreibung
Lieder über Politik, Widerstand und Hoffnung
zusammengestellt und kommentiert von Heiner Kondschak

Was kann ein Lied bewirken? Welche Möglichkeiten bieten sich, darüber Unrecht öffentlich zu machen, es gemeinsam anzuprangern, Mut und Kampfgeist anzustacheln, Mitstreiter zu gewinnen, um gemeinsam aufzubegehren und nicht länger nur zuzusehen und zu dulden? Welche Kräfte lassen sich über Widerstandlieder generieren? Wo kamen sie schon zum Einsatz und was haben sie real bewirkt?
Angefangen bei den Bauernkriegen über die Badische Revolution, den IRA-Konflikt, den Kampf gegen Apartheid, gegen Gewaltherrschaft bis zum Anprangern von Krieg und Diktatur: in vielen historischen Momenten spielten Lieder eine Rolle, wurden zum gemeinsam skandierten Schlachtruf, der die Emotionen zu einer großen gemeinsamen Kraft bündelte. Zudem vermitteln sie die Fakten und erzählen die Geschichten dahinter. So bewahren sie auch die Erinnerung an diejenigen, die sich Unrecht entgegenstellten und damit zu Vorbildern wurden, zu ermutigenden Beispielen.
Ein musikalisch-szenischer Abend, der exemplarisch Lieder des politischen Widerstands und ihre Geschichten aus ganz unterschiedlichen Epochen vereint.
Regie / Musikalische Leitung / Arrangements: Heiner Kondschak,
Ausstattung: Iskra Jovanović Glavaš; Choreinstudierung: Ulrike Härter

Mit: Christian Dähn, Regina Greis, Thomas B. Hoffmann, Heiner Kondschak, David Liske, Michael Nessmann, Chrysi Taoussanis + Projektchor

Veranstalter: Theater Reutlingen Die Tonne